Angebote zu "Frank" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Münkner, Hans-H.: Organisiert Euch in Genossens...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.06.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Organisiert Euch in Genossenschaften!, Titelzusatz: Anders Wirtschaften für eine bessere Welt, Autor: Münkner, Hans-H., Redaktion: Schulz-Nieswandt, Frank // Blome-Drees, Johannes // Schmale, Ingrid, Verlag: Lit Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Genossenschaft, Rubrik: Wirtschaft // Allgemeines, Lexika, Geschichte, Seiten: 67, Reihe: Kölner Beiträge zum Genossenschaftswesen (Nr. 5), Gewicht: 155 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Schulz-Nieswandt, Frank: Berufsgenossenschaften...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Berufsgenossenschaften und Europarecht, Titelzusatz: Eine sozialökonomische Analyse, Autor: Schulz-Nieswandt, Frank, Verlag: Duncker & Humblot GmbH // Duncker & Humblot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Arbeitsgesetz // Arbeitsrecht // Deutschland // Europa // Europäische Union // EU // Europarecht // Internationales Recht // Genossenschaft // Sozialrecht // Soziale und ethische Themen // allgemein // Sozialversicherungs // und Sozialhilferecht // Arbeitnehmerbeteiligung und Genossenschaften // Volkswirtschaftslehre, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 78, Reihe: Schriften zum Genossenschaftswesen und zur Öffentlichen Wirtschaft (Nr. 38), Gewicht: 151 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Schulz-Nieswandt, Frank: Gesundheitsbezogene Se...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.05.2015, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland, Titelzusatz: Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfegruppen und der Selbsthilfeorganisationen, Autor: Schulz-Nieswandt, Frank // Langenhorst, Francis, Verlag: Duncker & Humblot GmbH // Duncker & Humblot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Genossenschaft // Gesundheitswesen // Lebenshilfe // Selbsthilfe // Soziales Engagement // Sozialwissenschaften // Wissenschaft // Soziale und ethische Themen // Arbeitnehmerbeteiligung und Genossenschaften // Gesundheitssystem und Gesundheitswesen, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 145, Reihe: Schriften zum Genossenschaftswesen und zur Öffentlichen Wirtschaft (Nr. 43), Gewicht: 233 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Schulz-Nieswandt, F: Der leidende Mensch in der...
69,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.03.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der leidende Mensch in der Gemeinde als Hilfe- und Rechtsgenossenschaft, Autor: Schulz-Nieswandt, Frank, Verlag: Duncker & Humblot GmbH // Duncker & Humblot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Demenz // Genossenschaft // Anthropologie // Psychologie // Sozial // Sozialpsychologie // Wirtschaftstheorie // Nationalökonomie // Volkswirtschaft // Volkswirtschaftslehre // Volkswirt // Soziale und ethische Themen // Sozialwesen und Sozialsysteme // Wirtschaftstheorie und // philosophie // Verhaltensökonomie // Alzheimer und Demenz // Arbeitnehmerbeteiligung und Genossenschaften, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 261, Abbildungen: 11 Abbildungen, Reihe: Schriften zum Genossenschaftswesen und zur Öffentlichen Wirtschaft (Nr. 41), Gewicht: 356 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Gemeinde Großvargula 1920-2018
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autorengruppe: Matthias Kühn, Egon Schmidt, Sandra Kühn-Weihtag, Volker Götz, Klemens Müller, Manja Goebel, Beatrix Galla, Heidrun Stiefelhagen, Martin Thomalla, Dirk Seifert, Siegfried Weißenborn, Prof. Dr. Manfred Jürgen Matschke, Marco Schimmelpfennig, Frank Weihtag, Kristin Lohrengel-Richter. Festeinband, 398 Seiten mit 160 Fotos und Abbildungen. INHALT: Widmung 6 Vorwort 7 Unser Heimatort 9 Archäologische Funde in und um Großvargula 16 Landwirtschaft in Großvargula 30 Die Lage 31 Die Geschichte 38 Die Zeit von 1920-1933 42 Die Zeit von 1933-1945 46 Die Zeit von 1945-1990 52 Die Zeit seit 1990 127 Handwerk und Gewerbe 145 Schmiede 150 Die Schmiede Weißenborn 153 Schuhmacher 156 Klempnerei 156 Stellmacherei/Tischlerei 156 Bauunternehmen 157 Elektriker 157 Geschäfte 158 Fahrende Händler 162 Gewerbe und Handel 163 Familie Götz (1892-1992) in Großvargula 163 Fuhrunternehmen 166 Gastwirtschaften in Großvargula 167 Landwirtschaftliche Betriebe 179 Kartoffelgroßhandlung 179 Saatreinigung 179 Öbster 180 Obst- und Gemüseankauf 180 Korbmacher 181 Genossenschaft 181 Eierabnahmestelle 181 Klauenpflege 182 Fleischbeschau 182 Post 183 Schneiderei 185 Weinanbau 186 Malermeister 191 Molkerei 191 Musiker 193 Steinbruch 194 Bäckerei 194 Uhrmacher 195 Bibliothek 196 Ordnung und Sicherheit 196 Frisör 197 Ärzte 198 Windenergiegewinnung 200 Kirche in Großvargula 205 Die Emporenbilder der 249 Kirche Sankt Jacobi von Großvargula 249 Der Kindergarten 254 Schule in Großvargula 260 Die Mühlen 279 Die Obermühle 279 Die Mittelmühle 283 Die Untermühle 284 Die LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft) Mühle 288 "Das Fahren auf die Dörfer" 289 Der Fischfang 290 Die Brücken von Großvargula 291 Das Pflegeheim 303 Feste und Brauchtum 317 Der Männergesangverein Großvargula 326 Der Sportverein 334 Tischtennis 362 Die Feuerwehr 365 Kleintierzüchterverein 372 Die Jagd 377 Der Jugendclub "Die Experten" 382 Die Bürgermeister von Großvargula 386 Vargulaer Mundart 388 Nachwort 397

Anbieter: buecher
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Gemeinde Großvargula 1920-2018
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Autorengruppe: Matthias Kühn, Egon Schmidt, Sandra Kühn-Weihtag, Volker Götz, Klemens Müller, Manja Goebel, Beatrix Galla, Heidrun Stiefelhagen, Martin Thomalla, Dirk Seifert, Siegfried Weißenborn, Prof. Dr. Manfred Jürgen Matschke, Marco Schimmelpfennig, Frank Weihtag, Kristin Lohrengel-Richter. Festeinband, 398 Seiten mit 160 Fotos und Abbildungen. INHALT: Widmung 6 Vorwort 7 Unser Heimatort 9 Archäologische Funde in und um Großvargula 16 Landwirtschaft in Großvargula 30 Die Lage 31 Die Geschichte 38 Die Zeit von 1920-1933 42 Die Zeit von 1933-1945 46 Die Zeit von 1945-1990 52 Die Zeit seit 1990 127 Handwerk und Gewerbe 145 Schmiede 150 Die Schmiede Weißenborn 153 Schuhmacher 156 Klempnerei 156 Stellmacherei/Tischlerei 156 Bauunternehmen 157 Elektriker 157 Geschäfte 158 Fahrende Händler 162 Gewerbe und Handel 163 Familie Götz (1892-1992) in Großvargula 163 Fuhrunternehmen 166 Gastwirtschaften in Großvargula 167 Landwirtschaftliche Betriebe 179 Kartoffelgroßhandlung 179 Saatreinigung 179 Öbster 180 Obst- und Gemüseankauf 180 Korbmacher 181 Genossenschaft 181 Eierabnahmestelle 181 Klauenpflege 182 Fleischbeschau 182 Post 183 Schneiderei 185 Weinanbau 186 Malermeister 191 Molkerei 191 Musiker 193 Steinbruch 194 Bäckerei 194 Uhrmacher 195 Bibliothek 196 Ordnung und Sicherheit 196 Frisör 197 Ärzte 198 Windenergiegewinnung 200 Kirche in Großvargula 205 Die Emporenbilder der 249 Kirche Sankt Jacobi von Großvargula 249 Der Kindergarten 254 Schule in Großvargula 260 Die Mühlen 279 Die Obermühle 279 Die Mittelmühle 283 Die Untermühle 284 Die LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft) Mühle 288 "Das Fahren auf die Dörfer" 289 Der Fischfang 290 Die Brücken von Großvargula 291 Das Pflegeheim 303 Feste und Brauchtum 317 Der Männergesangverein Großvargula 326 Der Sportverein 334 Tischtennis 362 Die Feuerwehr 365 Kleintierzüchterverein 372 Die Jagd 377 Der Jugendclub "Die Experten" 382 Die Bürgermeister von Großvargula 386 Vargulaer Mundart 388 Nachwort 397

Anbieter: buecher
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Wohnen in der Großstadt 1900-1939
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band fasst Beiträge zusammen, die auf der Leipziger Konferenz im Jahre 2001 vorgestellt wurde. Gemeinsames Thema ist das Wohnen in europäischen Großstädten. Diskutiert werden die städtischen und die staatlichen Initiativen zur Behegung der Wohnungsnot in der Zwischenkriegszeit, wobei Sozialpolitik und soziale Kontrolle, staatspolitische Rhetorik und die Realität der Wohnungspolitik gesonderte Aspekte darstellen. Konzepte der Klein- bzw. Minimalwohnung und Modelle bürgerlichen Wohnens werden im Zusammenhang von Konzeptionen der Großstadt und deren Modernisierung bzw. Technisierung thematisiert. Mit dem Versuch, die ostmitteleuropäischen Großstädte und deren Wohnverhältnisse im gesamteuropäischen Kontext zu sehen, werden die Grenzen in der Geographie der aktuellen Forschung zugleich überschritten und hinterfragt.Inhalt:Adelheid von Saldern: Wohnen in der europäischen Großstadt 1900-1939. Eine EinführungGroßstädtische Stadtviertel und Wohnmilieus:Anna Zarnowska: Veränderungen der Wohnkultur im Prozeß der Adaption von Zuwanderern an das großstädtische Leben an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert am Beispiel von Warschau und LodzSabine Rutar: Wohnen in Triest um die JahrhundertwendeAgnieszka Zablocka-Kos: Wohnen in der City. Die Breslauer Altstadt im 19. JahrhundertUwe Schneider: Das Konzept der "Gartenkultur" und die "Entdeckung" des SiedlergartensGerd Kuhn: "Wildes" Siedeln und "stille" Suburbanisierung. Von den Wohnlauben zu den privaten StadtrandsiedlungenKommunale Wohnpolitik und gemeinnütziger Wohnungsbau:Christoph Kühn: Stadterweiterung und hygienischer Städtebau in Leipzig. Zu den administrativen Wurzeln einer Wohnreform um 1900Anna Bitner-Nowak: Wohnungspolitik und Wohnverhältnisse in Posen in den Jahren 1990-1939Hanna Kozinska-Witt: Die Krakauer kommunale Selbstverwaltung und die Frage der Kleinwohnungen 1900-1939Ute Caumanns: Mietskasernen und "Gläserne Häuser": Soziales Wohnen in Warschau zwischen Philanthropie und Genossenschaft 1900-1939Andreas R. Hofmann: Von der Spekulation zur Intervention. Formen des Arbeiterwohnungsbaus in Lodz und Brünn vor und nach dem Ersten WeltkriegModernisierung des Wohnens und soziale Disziplinierung :Dieter Schott: Wohnen im Netz. Zur Modernisierung großstädtischen Wohnens durch technische Netzwerke 1900-1939Anna Veronika Wendland: "Europa" zivilisiert den "Osten": Stadthygienische Interventionen, Wohnen und Konsum in Wilna und Lemberg 1900-1930Martina Heßler: Die Vertreibung ins Paradies. Von der technisierten Wohnmaschine zur "Primitivsiedlung": Wohnreform in Frankfurt a.M. zwischen 1926 und 1939Alena Janatková: Die Bauaufgabe Kleinwohnung in der Tschechoslowakei der ZwischenkriegszeitBeate Störtkuhl : Wohnungsbau der Zwischenkriegszeit in Breslau im ostmitteleuropäischen Kontext. Eine VergleichsstudieSchichtenspezifisches Wohnen:Kazimierz Karolczak: Das Palais als Wohnstätte der Aristokratie am Fallbeispiel LembergHanna Grzeszczuk-Brendel: Das Villen-Mietshaus in Posen: Eine neue Vorstellung von Wohnung und StadtGábor Gyáni: Housing patterns of Bürgertum: A Budapest case study from the 1920sIris Meder: Josef Frank und die Wiener Schule der skeptischen ModerneHåkan Forsell: "Paying the rent". A perspective on changes in an every-day pattern. Stockholm, Berlin and ViennaSusanne Schmidt: Arbeitersiedlung und Arbeiteralltag im oberschlesischen IndustriegebietAbbildungsverzeichnis - Personenregister - Ortsregister

Anbieter: Dodax
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Herrschaft und Genossenschaft.
102,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Risikolagen und vulnerable Gruppen gab es zu allen Zeiten und Orten. Soziale Fragen, die gestaltend bewältigt werden wollen, existierten in allen kulturellen Räumen. Die elementaren Formen, in denen auf diese Herausforderungen in den unterscheidlichen Kulturen reagiert wurden, sind morphologisch ähnlich. Frank Schulz-Nieswandt nimmt diesen Tatbestand zum Anlass, aus anthropologischem Blickwinkel zwei archetypische Urformen sozialer Politik zu betrachten: Herrschaft und Genossenschaft. Im Mittelpunkt erschliesst der Autor die strukturale Formenlehre sozialer Politik im Dualismus des gemeinorientalischen Typus der vertikalen Wohltätigkeit 'von oben' (Barmherzigkeit) und des griechisch-römischen Typus der genossenschaftsartigen Hilfe auf Gegenseitigkeit (Bürger-Egalität, aber auch als maskulin-agonale res publica). Aus diesen archetypischen Urkategorien heraus differenzieren sich die binären elementaren Formen als Typen vertikaler und horizontaler Reziprozität. Die herausgestellten Archetypen leben heute noch fort, beispielsweise in der steuerfinanzierten staatlichen Transferpolitik (bedürftigkeitsgeprüfte Sozialhilfe) und der asymmetrischen freiwilligen Wohltätigkeit sowie in der sozialversicherungsartigen Risikovergemeinschaftung und in Kleingenossenschaften der sozialen Selbsthilfe. Allen diesen differenzierten Formen sozialen Helfens und sozialer Risikobewältigung gemein ist ihr Ursprung in dem Gabemechanismus als conditio humana.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Herrschaft und Genossenschaft.
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Risikolagen und vulnerable Gruppen gab es zu allen Zeiten und Orten. Soziale Fragen, die gestaltend bewältigt werden wollen, existierten in allen kulturellen Räumen. Die elementaren Formen, in denen auf diese Herausforderungen in den unterscheidlichen Kulturen reagiert wurden, sind morphologisch ähnlich. Frank Schulz-Nieswandt nimmt diesen Tatbestand zum Anlaß, aus anthropologischem Blickwinkel zwei archetypische Urformen sozialer Politik zu betrachten: Herrschaft und Genossenschaft. Im Mittelpunkt erschließt der Autor die strukturale Formenlehre sozialer Politik im Dualismus des gemeinorientalischen Typus der vertikalen Wohltätigkeit 'von oben' (Barmherzigkeit) und des griechisch-römischen Typus der genossenschaftsartigen Hilfe auf Gegenseitigkeit (Bürger-Egalität, aber auch als maskulin-agonale res publica). Aus diesen archetypischen Urkategorien heraus differenzieren sich die binären elementaren Formen als Typen vertikaler und horizontaler Reziprozität. Die herausgestellten Archetypen leben heute noch fort, beispielsweise in der steuerfinanzierten staatlichen Transferpolitik (bedürftigkeitsgeprüfte Sozialhilfe) und der asymmetrischen freiwilligen Wohltätigkeit sowie in der sozialversicherungsartigen Risikovergemeinschaftung und in Kleingenossenschaften der sozialen Selbsthilfe. Allen diesen differenzierten Formen sozialen Helfens und sozialer Risikobewältigung gemein ist ihr Ursprung in dem Gabemechanismus als conditio humana.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot