Angebote zu "Markt" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

MiniTrix T66324 N Raiffeisen Lagerhaus mit Markt
58,00 € *
zzgl. 5,99 € Versand

Bausatz Raiffeisen Lagerhaus mit Markt . Das Vorbild steht in Eckartshausen bei Crailsheim, gleich vor dem Bahnhof und hatte bis Mitte der 1990er Jahre noch einen Bahnanschluss. Es gehört heute zur BAG Hohenlohe (früher Velag, Vereinigte Landwirtschaftliche Genossenschaft). Bausatz aus durchgefärbtem Architektur-Hartkarton, lasergeschnitten. Ausgestattet mit feinsten, lasergravierten Details. Ausführliche Bauanleitung. Maße (Grundfläche): 174 x 98 mm.

Anbieter: smdv.de
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Korporation und Sittlichkeit
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.12.2016, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Zur Aktualität von Hegels Theorie der bürgerlichen Gesellschaft, HegelForum, HegelForum, Studien, Auflage: 1/2017, Herausgeber: Steffen Herrmann/Sven Ellmers/Michael Quante u a, Verlag: Fink, Wilhelm GmbH & Co. Verlags-KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: bürgerliche Gesellschaft // Corporation // Genossenschaft // Markt // Marktgesellschaft // Solidarität // Zünfte, Produktform: Kartoniert, Umfang: 348 S., 8 s/w Tab., Seiten: 348, Format: 2.7 x 23.4 x 15.7 cm, Gewicht: 606 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Engelhardt, W: Beiträge zur Ordnungstheorie und...
86,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.03.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Beiträge zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik zwischen Markt und Staat, Titelzusatz: Von J. H. von Thünens Arbeiten her analysiert, Autor: Engelhardt, Werner W., Verlag: Duncker & Humblot GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Genossenschaft // Wirtschaft // Allgemeines // Einführung // Lexikon // Wirtschaftstheorie // Soziale und ethische Themen // Sozialwesen und Sozialsysteme // Wirtschaftstheorie und // philosophie // Arbeitnehmerbeteiligung und Genossenschaften, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 288, Reihe: Schriften zum Genossenschaftswesen und zur Öffentlichen Wirtschaft (Nr. 40), Gewicht: 389 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
KONSUM
23,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mitte des 19. Jahrhunderts nach englischem Vorbild auch in Deutschland gegründet, wurden die Konsumgenossenschaften, die frei von Profitorientierung arbeiteten, 1890 zur 'dritten Säule der Arbeiterbewegung'. Nach Gleichschaltung und Enteignung durch die Nationalsozialisten nahm der Neuanfang 1945 in Ostdeutschland einen besonderen Weg, denn hier erhielt der KONSUM, wie er kurz genannt wurde, einen öffentlichen Versorgungsauftrag durch die Sowjetische Militäradministration. In den folgenden Jahrzehnten folgte er den planwirtschaftlichen und politischen Bedingungen in der DDR, blieb jedoch als Genossenschaft bis zu einem gewissen Grad unabhängig. Er betrieb Dorfläden, Kaufhallen, Warenhäuser, ein Versandhaus und Gaststätten, organisierte Arbeiter- und Ernteversorgung, produzierte Brot und Nudeln, Seife und Streichhölzer. Mit der deutschen Einheit 1990 endeten die besonderen Bedingungen für den KONSUM. Dennoch gelang es einigen Konsumgenossenschaften, sich erfolgreich am Markt zu etablieren, und manche Produkte werden noch heute unter genossenschaftlicher Regie produziert. Äußerst lesenswert informiert das Buch über die Entwicklung einer Organisation, die in der DDR sowohl den Einzelhandel als auch die Produktion von Gütern des täglichen Bedarfs maßgeblich mitbestimmte. Zahlreiche historische Fotografien vermitteln ein anschauliches Bild von Arbeitsbedingungen und Warenpräsentation, von Geschäften und Produkten - kurzum von Alltagskultur.

Anbieter: buecher
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
KONSUM
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mitte des 19. Jahrhunderts nach englischem Vorbild auch in Deutschland gegründet, wurden die Konsumgenossenschaften, die frei von Profitorientierung arbeiteten, 1890 zur 'dritten Säule der Arbeiterbewegung'. Nach Gleichschaltung und Enteignung durch die Nationalsozialisten nahm der Neuanfang 1945 in Ostdeutschland einen besonderen Weg, denn hier erhielt der KONSUM, wie er kurz genannt wurde, einen öffentlichen Versorgungsauftrag durch die Sowjetische Militäradministration. In den folgenden Jahrzehnten folgte er den planwirtschaftlichen und politischen Bedingungen in der DDR, blieb jedoch als Genossenschaft bis zu einem gewissen Grad unabhängig. Er betrieb Dorfläden, Kaufhallen, Warenhäuser, ein Versandhaus und Gaststätten, organisierte Arbeiter- und Ernteversorgung, produzierte Brot und Nudeln, Seife und Streichhölzer. Mit der deutschen Einheit 1990 endeten die besonderen Bedingungen für den KONSUM. Dennoch gelang es einigen Konsumgenossenschaften, sich erfolgreich am Markt zu etablieren, und manche Produkte werden noch heute unter genossenschaftlicher Regie produziert. Äußerst lesenswert informiert das Buch über die Entwicklung einer Organisation, die in der DDR sowohl den Einzelhandel als auch die Produktion von Gütern des täglichen Bedarfs maßgeblich mitbestimmte. Zahlreiche historische Fotografien vermitteln ein anschauliches Bild von Arbeitsbedingungen und Warenpräsentation, von Geschäften und Produkten - kurzum von Alltagskultur.

Anbieter: buecher
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Kölner Handbuch Handels- und Gesellschaftsrecht
199,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch bietet eine umfassende Orientierung im Handels- und Gesellschaftsrechts. Es ist eine wertvolle Arbeitshilfe besonders für Anwälte, die in verschiedenen Rechtsgebieten tätig sind und sich schnell in die Materie einarbeiten müssen. Erläutert werden die relevanten Themen des materiellen Handels- und Gesellschaftsrechts sowie die Grundlagen des Bilanzrechts, des Steuerrechts und des Insolvenzrechts. Hinzu kommt ein ausführlicher verfahrensrechtlicher Teil mit einer Darstellung der besonderen Verfahrensarten. Darüber hinaus werden Fragen der Rechtsformwahl und das Thema »Compliance« kompakt behandelt. Angrenzende Rechtsgebiete, wie Aktienrecht, Internationales Gesellschaftsrecht, Konzern- und Umwandlungsrecht sowie Strafrecht sind ebenso berücksichtigt. Neu in der 4. Auflage: • Die Bearbeitung ist auf dem neuesten Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung. • Neu aufgenommen im internationalen Teil: die Europäische Genossenschaft. • Der strafrechtliche Teil wurde umstrukturiert und weiter ausgebaut. Das Handbuch ist als unverzichtbares Grundlagenwerk auf dem Markt etabliert. Als echter Allrounder eignet es sich für den Einstieg in die Materie ebenso wie zur Vorbereitung auf den Fachanwaltstitel.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Die Interpretation des Förderauftrages von Wohn...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Der Förderauftrag ist das Herz jeder Genossenschaft. Im Spannungsfeld zwi schen Wohnungsmarkt, alternativen Anbietern sowie den zukünftigen He raus forderungen ist eine Neuinterpretation der Mitgliederförderung zentral für die langfristige Existenz der Wohnungsgenossenschaften. Dieses Buch er örtert verschiedene Mitgliederförderungs-Strategien, verdeutlicht anhand vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften. Nach der Schaffung einer fundierten theoretischen Grundlage der Wohnungsgenossenschaften und des Förder auf trages, folgt eine Vorstellung der Genossenschaften. Die wissenschaftliche Analyse der Wahrnehmung des Förderauftrages basiert auf der Struktur der Gesamtleistungstheorie. Abschließend wird die Marktstärke der Wohnungs ge nossenschaften als Dritter Weg zu anderen Anbietern im Wohnungsmarkt heraus gestellt. Inhaltlich werden alle Entscheidungsträger im Wohnungs markt, insbesondere im Management von Wohnungsgenossenschaften ange sprochen. Ebenfalls ist dies eine wichtige Grundlage für die Arbeit der ange schlos senen Verbände, sowie für alle Teilnehmer in der Immobilienwirtschaft.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Mehr Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundh...
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Wettbewerb veranlasst die Akteure des Gesundheitswesens Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsreserven auszuschöpfen. Dies gelingt durch kooperative Zusammenarbeit zur Überwindung der fragmentierten Patientenversorgung sowie der zerstückelten Finanzierung und Vergütung. Der kooperations- und vertrauensförderliche Ansatz der Genossenschaft bietet hierfür gute Möglichkeiten. Anhand der Analyse des Gesundheitsmarktes und exemplarischer Behandlungspfade werden unterschiedliche Kooperationsmodelle abgeleitet: Die Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft im ersten Gesundheitsmarkt, die Einkaufsgenossenschaft im zweiten Gesundheitsmarkt, die Genossenschaft der Leistungsanbieter im Markt für Versorgungsverträge, die Krankenversicherung als Genossenschaft, die Gesundheitsdatenbank als Genossenschaft sowie die Gesundheitsgenossenschaft. Mit Hilfe eigener Überlegungen und anhand ausgewählter Praxisbeispiele werden die Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitspotenziale dieser Kooperationsmodelle dargestellt. Neben bereits in Deutschland realisierten Kooperationen werden auch Beispiele aus anderen Ländern vorgestellt, um mögliche ordnungspolitische Weiterentwicklungen des deutschen Gesundheitswesens aufzuzeigen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Die Freiberufler-eG: Eine Alternative zu GbR, P...
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Diskussion um eine moderne und flexible Organisationsform für Freiberufler hat in den vergangenen Jahren als Folge eines gewachsenen Kooperationsbedürfnisses an Aktualität gewonnen. Dabei ist festzustellen, dass die Genossenschaft als Organisationsform für freiberufliche Kooperationen in dieser Debatte unterrepräsentiert ist. Eigentlich unverständlich, weil sie wegen der ins Auge fallenden Übereinstimmung der freiberuflichen und genossenschaftlichen Prinzipien für freiberufliche Kooperationen eine idealtypische Organisationsform darstellen müsste.Vor diesem Hintergrund wird erörtert, ob die Genossenschaft für freiberufliche Zusammenschlüsse überhaupt eine geeignete, wettbewerbsfähige und zukunftsträchtige Organisationsform ist. Dazu ist es erforderlich, zunächst den Begriff des Freien Berufs zu definieren und enumerativ zu anderen Berufsgruppen abzugrenzen. Weiterhin wird untersucht, wie ausgeprägt das Kooperationsbedürfnis unter Freiberuflern ist.Sodann werden die den Freiberuflern derzeit zur Verfügung stehenden Kooperationsformen skizziert, um sie im Anschluss mit der Rechtsform der Genossenschaft zu vergleichen. Der Vergleich der verschiedenen Rechtsformen bezieht sich auf den nationalen Bereich, in dem die Genossenschaft mit der Gesellschaft bürgerlichen Rechts, der Partnerschaft, der Gesellschaft mit beschränkter Haftung und der „kleinen Aktiengesellschaft“ konkurriert. Ausgehend von den derzeit bereits am Markt existierenden freiberuflichen Genossenschaften erfolgt der Rechtsformenvergleich getrennt nach Berufsausübungsgenossenschaften, Berufsförderungsgenossenschaften und Betriebs- oder Wirtschaftsförderungsgenossenschaften.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot