Angebote zu "Schulz-Nieswandt" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Münkner, Hans-H.: Organisiert Euch in Genossens...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.06.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Organisiert Euch in Genossenschaften!, Titelzusatz: Anders Wirtschaften für eine bessere Welt, Autor: Münkner, Hans-H., Redaktion: Schulz-Nieswandt, Frank // Blome-Drees, Johannes // Schmale, Ingrid, Verlag: Lit Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Genossenschaft, Rubrik: Wirtschaft // Allgemeines, Lexika, Geschichte, Seiten: 67, Reihe: Kölner Beiträge zum Genossenschaftswesen (Nr. 5), Gewicht: 155 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Schulz-Nieswandt, Frank: Berufsgenossenschaften...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Berufsgenossenschaften und Europarecht, Titelzusatz: Eine sozialökonomische Analyse, Autor: Schulz-Nieswandt, Frank, Verlag: Duncker & Humblot GmbH // Duncker & Humblot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Arbeitsgesetz // Arbeitsrecht // Deutschland // Europa // Europäische Union // EU // Europarecht // Internationales Recht // Genossenschaft // Sozialrecht // Soziale und ethische Themen // allgemein // Sozialversicherungs // und Sozialhilferecht // Arbeitnehmerbeteiligung und Genossenschaften // Volkswirtschaftslehre, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 78, Reihe: Schriften zum Genossenschaftswesen und zur Öffentlichen Wirtschaft (Nr. 38), Gewicht: 151 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Schulz-Nieswandt, Frank: Gesundheitsbezogene Se...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.05.2015, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland, Titelzusatz: Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfegruppen und der Selbsthilfeorganisationen, Autor: Schulz-Nieswandt, Frank // Langenhorst, Francis, Verlag: Duncker & Humblot GmbH // Duncker & Humblot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Genossenschaft // Gesundheitswesen // Lebenshilfe // Selbsthilfe // Soziales Engagement // Sozialwissenschaften // Wissenschaft // Soziale und ethische Themen // Arbeitnehmerbeteiligung und Genossenschaften // Gesundheitssystem und Gesundheitswesen, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 145, Reihe: Schriften zum Genossenschaftswesen und zur Öffentlichen Wirtschaft (Nr. 43), Gewicht: 233 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Schulz-Nieswandt, F: Der leidende Mensch in der...
69,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.03.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der leidende Mensch in der Gemeinde als Hilfe- und Rechtsgenossenschaft, Autor: Schulz-Nieswandt, Frank, Verlag: Duncker & Humblot GmbH // Duncker & Humblot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Demenz // Genossenschaft // Anthropologie // Psychologie // Sozial // Sozialpsychologie // Wirtschaftstheorie // Nationalökonomie // Volkswirtschaft // Volkswirtschaftslehre // Volkswirt // Soziale und ethische Themen // Sozialwesen und Sozialsysteme // Wirtschaftstheorie und // philosophie // Verhaltensökonomie // Alzheimer und Demenz // Arbeitnehmerbeteiligung und Genossenschaften, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 261, Abbildungen: 11 Abbildungen, Reihe: Schriften zum Genossenschaftswesen und zur Öffentlichen Wirtschaft (Nr. 41), Gewicht: 356 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Herrschaft und Genossenschaft.
102,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Risikolagen und vulnerable Gruppen gab es zu allen Zeiten und Orten. Soziale Fragen, die gestaltend bewältigt werden wollen, existierten in allen kulturellen Räumen. Die elementaren Formen, in denen auf diese Herausforderungen in den unterscheidlichen Kulturen reagiert wurden, sind morphologisch ähnlich. Frank Schulz-Nieswandt nimmt diesen Tatbestand zum Anlass, aus anthropologischem Blickwinkel zwei archetypische Urformen sozialer Politik zu betrachten: Herrschaft und Genossenschaft. Im Mittelpunkt erschliesst der Autor die strukturale Formenlehre sozialer Politik im Dualismus des gemeinorientalischen Typus der vertikalen Wohltätigkeit 'von oben' (Barmherzigkeit) und des griechisch-römischen Typus der genossenschaftsartigen Hilfe auf Gegenseitigkeit (Bürger-Egalität, aber auch als maskulin-agonale res publica). Aus diesen archetypischen Urkategorien heraus differenzieren sich die binären elementaren Formen als Typen vertikaler und horizontaler Reziprozität. Die herausgestellten Archetypen leben heute noch fort, beispielsweise in der steuerfinanzierten staatlichen Transferpolitik (bedürftigkeitsgeprüfte Sozialhilfe) und der asymmetrischen freiwilligen Wohltätigkeit sowie in der sozialversicherungsartigen Risikovergemeinschaftung und in Kleingenossenschaften der sozialen Selbsthilfe. Allen diesen differenzierten Formen sozialen Helfens und sozialer Risikobewältigung gemein ist ihr Ursprung in dem Gabemechanismus als conditio humana.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Herrschaft und Genossenschaft.
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Risikolagen und vulnerable Gruppen gab es zu allen Zeiten und Orten. Soziale Fragen, die gestaltend bewältigt werden wollen, existierten in allen kulturellen Räumen. Die elementaren Formen, in denen auf diese Herausforderungen in den unterscheidlichen Kulturen reagiert wurden, sind morphologisch ähnlich. Frank Schulz-Nieswandt nimmt diesen Tatbestand zum Anlaß, aus anthropologischem Blickwinkel zwei archetypische Urformen sozialer Politik zu betrachten: Herrschaft und Genossenschaft. Im Mittelpunkt erschließt der Autor die strukturale Formenlehre sozialer Politik im Dualismus des gemeinorientalischen Typus der vertikalen Wohltätigkeit 'von oben' (Barmherzigkeit) und des griechisch-römischen Typus der genossenschaftsartigen Hilfe auf Gegenseitigkeit (Bürger-Egalität, aber auch als maskulin-agonale res publica). Aus diesen archetypischen Urkategorien heraus differenzieren sich die binären elementaren Formen als Typen vertikaler und horizontaler Reziprozität. Die herausgestellten Archetypen leben heute noch fort, beispielsweise in der steuerfinanzierten staatlichen Transferpolitik (bedürftigkeitsgeprüfte Sozialhilfe) und der asymmetrischen freiwilligen Wohltätigkeit sowie in der sozialversicherungsartigen Risikovergemeinschaftung und in Kleingenossenschaften der sozialen Selbsthilfe. Allen diesen differenzierten Formen sozialen Helfens und sozialer Risikobewältigung gemein ist ihr Ursprung in dem Gabemechanismus als conditio humana.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot